KONTAKT

Zentrum für kleine Kinder
Pionierstrasse 10
CH-8400 Winterthur
Tel. 0041 52 213 68 46
Fax 0041 52 213 68 47
zentrum(at)kinder(dot)ch

Bücher

Frühe Spracherwerbsstörungen
Kleine Kinder verstehen und Eltern begleiten

Barbara Zollinger, 2014
1. Auflage: 2014
ISBN: 978-3-258-07868-7
Erschienen im Haupt Verlag

» mehr

 

Es gibt zahlreiche Gründe dafür, dass Kinder im Alter von zwei Jahren nicht wie erwartet zu sprechen beginnen. Bei einigen entwickelt sich die Sprache einfach etwas langsamer - sie sprechen später ohne Schwierigkeiten. Bei vielen ist die Verzögerung hingegen mit anderen Auffälligkeiten verknüpft, so zeigen sie z.B. auch Schwierigkeiten beim Schlafen oder Essen, in der Motorik oder beim Spielen oder in Trennungssituationen. Schliesslich gibt es auch Kinder, deren verzögerter Sprechbeginn Ausdruck sozialer Vernachlässigung oder aber einer allgemeinen Entwicklungsstörung ist. 

Diese Auflistung zeigt: Kleine Kinder mit sprachlichen Auffälligkeiten sind eine ausgesprochen heterogene Gruppe. Es braucht daher viel theoretisches Wissen und praktische Erfahrung um sie individuell zu erfassen und zu behandeln sowie ihre Bezugspersonen kompetent zu begleiten. Ob in der Beratung, im diagnostischen oder therapeutischen Prozess: Es geht immer wieder darum, sorgfältig zu beobachten, zu verstehen und einzuordnen, und somit dem Kind und seinen Eltern Halt zu geben.

Die Gruppe der AutorInnen beschäftigt sich seit vielen Jahren in Praxis, Theorie und Forschung mit der Thematik des frühen Spracherwerbs und seiner Störungen. In diesem Buch stellen sie neue Forschungsarbeiten und Erkenntnisse vor und diskutieren deren Bedeutung für die Praxis.

Spracherwerbsstörungen
Grundlagen zur Früherfassung und Frühtherapie

Barbara Zollinger, 1986
8. Auflage: 2008
ISBN 978-3-258-07432-0
Erschienen im Haupt Verlag

» mehr

Wenn zweijährige Kinder nicht oder nur wenige Wörter sprechen, beschäftigt dies Eltern, Kinderärzte, Psychologen, Heilpädagogen und Logopäden. Für alle steht die Frage nach dem Zeitpunkt und den Formen heilpädagogischen Handelns im Mittelpunkt. Anhand einer detaillierten Beschreibung der Prozesse, welche den Spracherwerb bestimmen, liefert dieses Buch eine Grundlage für die individuelle Erfassung und Therapie frühkindlicher Spracherwerbsstörungen.

Neue Literatur- und Forschungsergebnisse der Entwicklungs- psycholinguistik werden erstmals aus klinischer Sicht dargestellt, mit Beobachtungen aus der Praxis verbunden, ergänzt und kritisch reflektiert. Dem Wissenschaftler liefert dieses Buch Einsicht in die Dynamik von Spracherwerbs- und Interaktionsstörungen, dem Praktiker zeigt es Möglichkeiten entwicklungsorientierten Denkens, Forschens und Handelns auf.

Die Entdeckung der Sprache

Barbara Zollinger, 1995
8., unveränderte Auflage 2010
ISBN 978-3-258-07619-5
Erschienen im Haupt Verlag

» mehr

Im Zentrum des ersten Teils des Buches steht die Beschreibung der Übergänge von der einfachen Manipulation zum instrumentellen Gebrauch der Gegenstände, von der Handlung zur Vorstellung und von der vorsprachlichen Interaktion zum Selbstbewusstsein und zur Sprache. Erstmals wird Schritt für Schritt aufgezeigt, was das Kind in den verschiedenen Entwicklungsphasen mit den Personen und Gegenständen tut, und gleichzeitig erklärt, welche Entdeckungen zu diesen neuen Handlungs- und Kommunikationsweisen führen.

Auf dieser Basis entwirft die Autorin eine entwicklungspsychologische Sichtweise von sprachlicher Behinderung, in der nicht formale Aspekte der Sprachproduktion, sondern der Sprachgebrauch und das Sprachverständnis als Verbindung der Personen- und Gegenstandswelt im Vordergrund stehen. Sie stellt ein Profil zur Erfassung früher (Sprach-) Entwicklungsstörungen vor und zeigt auf, dass auch schwere Behinderungen der Kommunikation in entwicklungspsychologischen Begriffen beschrieben und verstanden werden können, und somit auf die psychiatrische Terminologie verzichtet werden kann.

Kinder im Vorschulalter
Erkenntnisse, Beobachtungen und Ideen zur Welt der Drei- bis Siebenjährigen

Barbara Zollinger (Hrsg.), 1998
3., korrigierte Auflage: 2008
ISBN 978-3-258-07325-5
Erschienen im Haupt Verlag 

» mehr

Die Beiträge in diesem Buch beinhalten neue Erkenntnisse und Ideen zu der Frage, was Vorschulkinder tun, was sie denken, fühlen und sprechen. Im Mittelpunkt stehen die Forschungsarbeiten zur Entwicklung des Rollenspiels von Dominique Bürki, der Kommunikation von Ursula Peter und des Sprachverständnisses von Susanne Mathieu.

Abgerundet werden diese Erkenntnisse durch die Arbeit von Nitza Katz-Bernstein sowie durch eine Zusammenfassung der wesentlichen Entwicklungsthemen im Vorschulalter von Barbara Zollinger. Die Beiträge von Helen I. Bachmann zum Zeichnen und Malen und von Kurt Schürmann zur psychosexuellen Entwicklung beschreiben weitere wesentliche Aspekte der kindlichen Entwicklung zwischen drei und sieben Jahren.

Wenn Kinder die Sprache nicht entdecken
Einblicke in die Praxis der frühen Sprachtherapie

Barbara Zollinger (Hrsg.), 2000
3., unveränderte Auflage 2008
ISBN 978-3-258-06142-9
Erschienen im Haupt Verlag 

» mehr

Was sind mögliche Gründe für Spracherwerbsstörungen? Wie sind Probleme des Sprachverständnisses im Alltag zu beobachten? Mit welchen Fragen sind Kinder mit Down-Syndrom oder stotternde Kinder konfrontiert? Und schliesslich: Wie sieht eine frühe Sprachtherapie aus – was kann sie berwirken?

Sechs Therapeutinnen berichten in gut verständlicher Sprache über ihre Arbeit mit kleinen Kindern, deren Sprache verzögert ist. Sie geben Eltern wie auch Fachpersonen einen Einblick in die Sprachtherapiestunden und zugleich Antworten auf viele Fragen. So zeigen die Beispiele aus der Praxis, wie Kinder lernen Nein zu sagen, das eigene Ich zu entdecken oder wie anhand von Symbolspielen ein verlässliches Verstehen erarbeitet werden kann. 

Kindersprachen. Kinderspiele
Erkenntnisse aus der Therapie mit kleinen Kindern

Barbara Zollinger, 2004
1. ND der 1. Auflage 2004
ISBN 978-3-258-06806-0
Erschienen im Haupt Verlag 

» mehr

Das neue Buch von Barbara Zollinger erweitert und vertieft Themen, welche sie in ihren erfolgreichen Werken «Spracherwerbsstörungen» und «Die Entdeckung der Sprache» vorgestellt hat. Ausgangspunkt bilden die Erfahrungen aus der Abklärung und Therapie von kleinen Kindern, die nicht sprechen. Diese Erfahrungen werden mit Fragestellungen aus der Entwicklungspsychologie und der Kinderanalyse verknüpft und reflektiert.

Die Themen umfassen zentrale Aspekte der Therapie wie «Kinderspiele» oder «Bedeutung geben», viel diskutierte oder besondere Störungsbilder wie ADHS oder G-Sprache sowie spezielle Entwicklungssituationen, wie sie mehrsprachige Kinder oder Zwillinge erleben. Die Autorin geht zudem auf kom- plexe Fragestellungen ein wie Sprachlosigkeit im Zusammenhang mit sexuellen Übergriffen, Gewalt oder der Diagnose geistige Behinderung.

Ein praxisnahes Buch für Fachpersonen und interessierte Eltern!

Wie mein Kind die Sprache entdeckt
Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien / Zentrum für kleine Kinder

Mappe mit 25 Flyern
Preis CHF 20.- / EUR 16.- (zuzüg. Versandkosten)

» mehr

Der mit dem  Schweizerischen Institut für Kinder- und Jugendmedien SIKJM entwickelte Flyer "Wie mein Kind die Sprache entdeckt" beschreibt die Sprachentwicklung kurz und übersichtlich und gibt Hinweise, wie Eltern ihre Kinder diesbezüglich unterstützen können.

Entwicklungsprofil
Barbara Zollinger (Die Entdeckung der Sprache, 9. Auflage 2015)

Mappe mit 10 Blättern
Preis CHF 20.- / EUR 16.- (zuzügl. Versandkosten)

» mehr

Enticklungsprofil A4
Neu gestaltet 2017

Sprachverständnistest für komplexe syntaktische Strukturen
Bestellen
Sprachverständnistest für komplexe syntaktische Strukturen
(nach D.V. Bishop)

Ordner, mit einem Manual und den Items in Sichtmappen, ca. 45 Seiten.

 

VERGRIFFEN

 

 

» mehr

Der Test überprüft das Sprachverständnis für komplexe grammatikalische Strukturen. In Form eines Bildauswahlverfahrens wird das Kind aufgefordert, aufgrund eines gehörten Satzes, das entsprechende aus vier Bildern auszuwählen.

Eine qualitative Analyse ermöglicht Aussagen darüber, ob das Kind beim Lösen der Aufgabe eher nach semantischer oder nach grammatikalischer Strategie vorgeht. Der Test besteht aus 40 Items; er eignet sich für Kinder ab sechs Jahren.

Sprachverständnistest für 4- bis 6-jährige Kinder
(Pizzamiglio)

Ordner, mit einem Manual und den Items in Sichtmappen.
Preis CHF 45.– / EUR 37.–

» mehr

Der Test überprüft das Sprachverständnis für einfache grammatikalische Strukturen. In Form eines Bildauswahlverfahrens wird das Kind aufgefordert, aufgrund eines gehörten Satzes das entsprechende aus zwei Bildern auszuwählen.

Der Test besteht aus 30 Items; er eignet sich für Kinder ab vier Jahren.